Weihnachtsmarkt Rieder

Premiere nach 1080-jährigem Jubiläum

Im heiteren Schwung der Tage vom 8. bis 11. September 2016 entwickelte sich bei den Organisato­ren die Idee, den gewachsenen Gemeinschaftssinn mit einem kleinen, dorftypischen Weihnachts­markt zu feiern.

Es gelang, zum Vorabend des zweiten Advent, zahlreiche Besucher von Groß und Klein zum Fest­platz am Pferdeteich, vor der Marienkirche, neben Dorfgemeinschaftshaus und Rathaus zu begrü­ßen. In vorweihnachtlicher Stimmung leiteten die SchülerInnen der Ferdinand-Freiligrath-Grund­schule Rieder mit einem stimmungsvollen Gesangs- und Instrumentalprogramm das Advents-Wo­chenende ein. Süße Weihnachtsdüfte von Waffeln, Crépes, Kuchen und Kaffee durchzogen die ge­schmückten Räume , vorbereitet von engagierten Eltern und LehrerInnen. Bei Einbruch der Däm­merung traten die fleißigen „Lichterfrauen“ in Aktion, die bereits gemeinsam mit den Kindergarten­kindern und den MitarbeiterInnen des Bauhofes das Umfeld draußen vorweihnachtlich geschmückt hatten. Eine einzigartige, besondere Kulisse, unterstützt durch die Beleuchtung der umliegenden Grundstücke, empfing die Herankommenden, die sich mit Fackeln und Lampions zu einem kleinen Rundgang versammelten. Ihr Weg wurde von der Güntersberger Blasmusik, den Paten der „Wald­geister“, begleitet. Nach der feierlichen Ansprache von Pfarrer Müller und einem besonderen, großen Glockenläuten der „Beatae Mariae Virginis“, die auch besichtigt werden konnte, stärkten sich alle mit den Angeboten von den ortsansässigen Gewerbetreibenden: den Brüdern Amonat, der Bäckerei Wende, dem „Harzstübchen“ Winkelströter sowie dem „Stand der Organisatoren“, wo auch eine CD und andere Erinnerungsstücke an das Dorfjubiläum angeboten wurden. Darüber hin­aus konnte Selbstgestricktes bei Frau Hoffmann vom Seniorenkreis erworben werden. Mit einem adventlichen „Feuerregen“ krönte „Hygron Pyr“ die Stimmung des Abends. Der Samstagnachmit­tag wurde von den Kindern, ErzieherInnen und Eltern des „Waldgeister“-Kindergartens mit alten und neuen Liedern zur Vorweihnacht sowie einem Kuchenbasar eröffnet. Vom Ortsbürgermeister wurde die von Bäckerei Wende gesponserte Stolle angeschnitten und verteilt. Alle Kinder freuten sich nun auf den Weihnachtsmann, der gegen Abend, begleitet vom Christkind, in einer liebevoll gestaltete Ponykutsche erschien. Das weihnachtliche Treiben wurde von vielen BesucherInnen mit­erlebt. Ein sternenklarer Abendhimmel wölbte sich über dem Festplatz, die beleuchtete Kutsche zog ihres Weges, als sich der Gemischte Chor von Rieder im Kerzenschein einfand. Mit seinem Gesang verstärkte er die besondere vorweihnachtliche Atmosphäre. Beim Genießen der durch Lichter er­hellten Umgebung gingen alle BesucherInnen nach Hause. Ein ganz herzliches Dankeschön gilt den Organisatoren, den Sponsoren, den Gerwerbetreibenden, den Kindern der Grundschule, des Kinder­gartens, den Eltern, LehrerInnen und ErzieherInnen, dem Lenker der Ponykutsche, dem Gemischten Chor mit seinem Chorleiter, dem Pfarrer, den Lichterfrauen und im Besonderen den in allen Situa­tionen bereitstehenden Mitgliedern unserer Ortsfeuerwehr. Vor allen Dingen freuten sich alle über den Besuch so zahlreicher EinwohnerInnen, die durch das gemeinsame Erlebnis der Stunden zu dem werden ließen, was die Zeit vor Weihnachten ausmacht, gemeinsame Vorfreude, Hoffnung auf eine heller werdende Zeit.

Liebe MitbürgerInnen von Rieder, lassen Sie uns den erstarkten Gemeinschaftssinn, die Freu­de an gemeinsam Erlebtem und Erreichtem ins Jahr 2017 mitnehmen und weiter entwickeln. In diesem Sinne wünsche ich allen ein gesundes, friedvolles Jahr im Kreise der Familie und in der Ortschaft Rieder, ebenfalls im Namen des Ortschaftsrates.

Ully Dube

Ortsbürgermeister

IMG 18423 IMG 1866 2

P1060804 P1060812

?>